Linkshänderberatungsstelle

Wir bieten eine zuverlässige Testung bei unklarer Händigkeit.

Termine

Sie benötigen einen Termin?
Kein Problem, einfach hier klicken.

Was ist Händigkeit und warum ist das wichtig?

Die meisten Menschen haben eine dominante Hand. Zwar gibt es auch Menschen mit einer sogenannten Beidhändigkeit, doch fast jeder bevorzugt den Gebrauch entweder der linken oder der rechten Hand. Bei unklarer Händigkeit ist es sinnvoll, diese festzustellen. Auf keinen Fall sollte ein Kind dazu gezwungen werden, ausschließlich die rechte Hand zu benutzen, denn diese sogenannte Umschulung der Händigkeit kann ernsthafte Folgen für das Kind haben.

Wir sind die erste Beratungsstelle für Händigkeit in Freising

Bei unklarer Händigkeit bieten wir Ihnen eine zuverlässige Testung. Diese Testung dauert etwa zwei Stunden und wird in Anwesenheit eines Elternteils durchgeführt. Im Anschluss besprechen wir das Testergebnis mit Ihnen. Bei Bedarf besteht danach die Option einer Therapie zur Förderung der graphomotorischen Fähigkeiten, je nach Testergebnis für die rechte oder die linke Hand.

Diese Testung gehört zu den Eigenleistungen und wird deshalb nicht von der Kasse übernommen.

Was verursacht die Händigkeit und woran erkennt man sie?

Jeder Mensch benutzt im Alltag beide Hände. So ist es ganz natürlich, wenn sich Rechtshänder auch einmal die Zähne mit der linken Hand putzen. Doch je kniffliger eine Aufgabe wird, desto mehr neigen wir dazu, unsere dominante Hand zu benutzen.

Obwohl es zahlreiche Ansätze und Theorien gibt, stehen die Ursprünge der Händigkeit noch nicht eindeutig fest. Während einige Forscher davon ausgehen, dass die Ursachen genetisch sind, denken andere, dass das Umfeld eine wichtige Rolle spielt. Noch vor einigen Jahrzehnten wurde Kindern beigebracht, mit der rechten Hand zu schreiben, auch wenn sie Linkshänder waren.

Heute wissen wir, dass ein solches Vorgehen nicht ratsam ist. Zu den zahlreichen Folgen einer umgeschulten Händigkeit können Konzentrationsschwäche, Lern- und Schreibschwierigkeiten, feinmotorische Störungen und vieles mehr gehören. Allerdings zeigt sich die Händigkeit eines Kindes nicht immer früh oder eindeutig. Während die einen Kinder bereits vor dem Kindergarteneintritt eine dominate Hand besitzen, kann es bei anderen Kindern bis in die Grundschulzeit dauern, bis sie eine klare Präferenz für eine Hand zeigen.

Manchmal bleibt die Händigkeit eines Kindes unklar. In so einem Fall ist es ratsam, mit einem Test herauszufinden, wo die Händigkeit des Kindes liegt.

© Copyright - Ergotherapie Freising